Archive for September, 2006

Abgesagt: Seminar für investigative Recherche in Paris

Thursday, September 28th, 2006

Seminar ist abgesagt - zu wenige Teilnehmer, zu hohe Gebühr. Ils sont fous les….

Die Nieman Foundation, eines der renommiertesten Journalismus-Institute der USA, und die Organisation Investigative Reporters and Editors veranstalten ein zweitägiges Seminar für investigative Recherche in Paris. Unten die PM dazu. Das Programm ist hier abzurufen (PDF, 232 kb).

Hört sich sehr interessant an. Der (leider übliche) Wermutstropfen: 1100 Euro Teilnahmegebühr für Festangestellte, 950 Euro für Freiberufler.

Following the success of “Narrative Journalism” last year, Sciences Po, the Nieman Foundation for Journalism at Harvard University and Investigative Reporters and Editors are organizing their first professional seminar in Europe dedicated to “Investigative Journalism.”

You are invited to join an intensive two-day workshop on investigative journalism with top reporters and editors from around Europe and the United States.

This two-day seminar, which will be held at Sciences Po in Paris on 30th and 31st October 2006, is targeted specifically at experienced journalists, in magazine, newspapers and broadcasting, who have the benefit of depth of reporting from years of work.

For further information you can look at the programme:
http://www.sciences-po.fr/spf/programmes/communication/06JOU99.pdf

You can also contact us at +33 (0) 1 44 39 40 86. We will be happy to answer your questions.
Sincerely,
Isabelle de BATZ
Programme Manager
Sciences Po – Eecutive Education Department.
tel : +33 (0) 1.44.39.40.86 / Fax : +33 (0) 1.44.39.07.61
E-mail : isabelle.debatz@sciences-po.fr

Die Wir-Wollen-Alles-Über-Sie-Wissensgesellschaft

Friday, September 1st, 2006

Da Informationen sammeln und Daten Schützen zwei Seiten einer Medaille sind, sei mir hier ein kleiner Hinweis auf das gestern erschienene Buch „Schwarzbuch Datenschutz“, herausgegeben von den FoeBuD-Recken Rena Tangens und padeluun.

Titelbild des Schwarzbuchs Datenschutz Das Buch versammelt auf rund 180 Seiten 38 Laudatio-Texte (also Laudationes) aus sechs Jahren Big-Brother-Award, den der FoeBuD mit einer Reihe von Organisationen alljährlich so genannten Datenkraken verleiht, Unternehmen und Personen, die sich durch außerordentlich Datenschutz-unsensiblen Umgang mit Informationen auszeichen. Damit daraus Erfolgsgeschichten werden, wie die Herausgeber in ihrem Vorwort schreiben, sind die Laudatio-Texte um – meistens sehr knappe – frisch recherchierte Nachträge ergänzt. Mit einer Argumentations- und Orientierungshilfe, warum Privacy überhaupt wichtig für die Demokratie ist und wohin die Reise zwischen den Polen „Privatsphäre gibt es sowieso nicht mehr“ und „meine Daten gehören mir“ in der RFID- und Social-Software-getaggten „Wir-Wollen-Alles-Über-Sie-Wissensgesellschaft“ gehen kann, schließt das Schwarzbuch Datenschutz (13,90 Euro im Buchhandel, FoeBuD-Shop, Amazon).