Kein IFG in Bayern …

… aber morgen reden sie wenigstens mal drüber.

Aktuelle Stunde auf Antrag von SPD und Grünen “ zur Regelung bzw. des freien Zugangs zu amtlichen Informationen (Bayerisches Informationsfreiheitsgesetz). Die Opposition will, daß der mündige Bürger gegenüber der Verwaltung ein erweitertes Recht auf Auskunft erhält und damit mehr Mitspracherecht, Transparenz und Kontrolle ermöglicht wird. Auf europäischer Ebene und in anderen Bundesländern sei solches längst verwirklicht. Die CSU-Mehrheit hat dies in den Ausschüssen abgelehnt“ (Quelle: Max Online.)

Comments are closed.