Nachtrag zum Interview „Haben Sie irrationale Ängste vor der Vorratsdatenspeicherung?“

Vor zwei Wochen (vor dem Urteil des BVerfG zur Online-Durchsuchung) habe ich ein Interview gegeben, dass auf freien infos - infos rund um den freien journalismus, einem vom DJV betriebenen Weblog, erschien. Dazu ein Nachtrag.

„Haben Sie irrationale Ängste vor der Vorratsdatenspeicherung, Herr Ude?“ - Ein Interview

Das Interview wurde per E-Mail geführt. Dabei ist mir in der letzten Frage ein Detail entgangen, das ich eben erläutern möchte. Die Frage lautete:

Eine Zeitlang hat der Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung Prepaid-Karten getauscht. Das Angebot wurde soeben eingestellt. Was sind Ihre Tipps für Journalisten, die weiter recherchieren und ihre Informanten schützen wollen?

In der Tat hat der AK Vorratsdatenspeicherung Tauschring für Prepaid-Karten eingestellt - warum, weiss ich nicht. Aber das Angebot wird von Patrick Breyer weitergeführt. Einzelheiten dazu in seinem ohnehin empfehlenswerten Weblog Daten-Speicherung.de. Dort gibts auch viele Infos rund um dem Kartentausch.

One Response to “Nachtrag zum Interview „Haben Sie irrationale Ängste vor der Vorratsdatenspeicherung?“”

  1. sicherheitswahn.de Says:

    Bei der Überschrift fiel mir spontan ein: „Nein, keine irrationalen Ängste.“ Aber eine wohlbegründete, rationale Aversion gegen einen Staat, der jedes Augenmaß verloren hat.