Jan K. Köcher: Vorratsdatenspeicherung, Online-Durchsuchung & Co. – Recht und Gesetz sind nicht immer das Selbe

Rechtsanwalt Dr. iur. Jan K. Köcher hat an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster Rechtswissenschaft studiert. Nach Abschluss seines juristischen Vorbereitungsdienstes in Baden-Württemberg arbeitete er von 2003 bis Mitte 2007 als Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Kompetenzzentrum Recht im DFN am Institut für Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht an der Universität Münster bei Professor Dr. Thomas Hoeren. Seine Promotion zum Thema „Quotenregelungen im Rundfunk“ konnte er Ende 2007 erfolgreich abschließen.

Der seit Juli 2007 in Hamburg zugelassene Rechtsanwalt arbeitet seit dem 1. August 2007 bei der DFN-CERT Services GmbH in Hamburg als Syndikus. Seine Interessenschwerpunkte liegen im Medien-, Informationstechnologie- und Datenschutzrecht und werden durch zahlreiche Fachveröffentlichungen belegt.

Auf dem Jahrestreffen referierte er über „Vorratsdatenspeicherung, Online-Durchsuchung & Co. - Recht und Gesetz sind nicht immer dasselbe“. Vor gut gefülltem Auditorium erklärte er die diversen Überwachungsgesetze, die entweder jünst erlassen wurden oder gerade in der Mache sind.

Hier seine Präsentation:

Jan Köcher: Vorratsdatenspeicherung, Online-Durchsuchung & Co. – Recht und Gesetz sind nicht immer dasselbe (PDF-Datei, 17 S., 388 KB).

Tags: , , , , , ,

2 Responses to “Jan K. Köcher: Vorratsdatenspeicherung, Online-Durchsuchung & Co. – Recht und Gesetz sind nicht immer das Selbe”

  1. Journalismus & Recherche» Blogarchiv » nr Jahrestreffen 2008, Programmübersicht des Panel “Recherche Online” Says:

    […] computer-assisted reporting « Alles böse im Netz, oder was? (Studie LfM, Teil II) RA Dr. Jan K. Köcher: Vorratsdatenspeicherung, Online-Durchsuchung & Co. - Recht und Geset… […]

  2. Raji91 Says:

    Auf dem Jahrestreffen referierte er