Minimalkanon der Internet-Recherche

Nachdem ich in einem Vortrag auf der GOR 2007 (pdf zur Konferenz, abstract auf Seite 109) bereits in einer Analyse typischer Fehler und Probleme Minimalstandards für die journalistische Internetrecherche gefordert habe, habe ich diese im verganenen Jahr geringfügig modifiziert - für das nun im Juni erscheinende Buch „Innovationen für den Journalismus“ (Hrsg.: Fengler, Susanne / Kretzschmar, Sonja).

Die Formulierungen sind vielleicht etwas kryptisch - die Liste ist ja sonst in einen Vortrag bzw (s.o) ein Buchkapitel eingebettet.

Minimalkanon der Internetkenntnisse für Rechercheure

1. Syntax und Funktionsweise von Suchmaschinen
2. Bewertung von Online-Quellen
3. Strategien, um die Zahl der Treffer zu reduzieren, Ergebnisse einzugrenzen
4. Methodisches Vorgehen statt Fleißarbeit, denn Fleiß statt Methode führt zu Fehlern
5. Systematisches Abarbeiten von Trefferlisten
6. Finden der eigenen Suchbegriffe auf den Trefferseiten
7. Einsatz der site-spezifischen Suche
8. Recherchefragen erkennen, die offline gelöst werden müssen; effiziente Kombination von On- und Offline-Recherche
9. Erschließen von Quellen des „deep web“ (z.B. die google und andere Suchmaschinen bislang noch nicht finden)

Handouts und Vorträge zu diesen Themen finden Sie auch hier auf dieser Site - bis Ende April sind bestimmt auch wieder alle pdfs online :-) Suchen Sie einfach ab und zu mit dem folgenden Suchbefehl:

site:recherche-info.de filetype:pdf

Über Kommentare und Ergänzungen freue ich mich!

Comments are closed.