Digitale Zeitungsarchive

Die FAZ hat eine Linkliste zu digitalen Zeitungsarchiven veröffentlicht, denn:

Alte Zeitungen sind das beste Archiv des Alltags, das wir haben. In vielen Blättern, die zum Teil mehr als 200 Jahre alt sind, kann man online stöbern. Unsere Linksammlung zeigt die besten Adressen im Netz.

Eine dankenswerte Aufgabe. Ergänzen möchte ich zwei Informationen, weil ich oft genug in Seminaren erfahre, dass sie nicht bekannt sind: Das Archiv des Spiegels ist inzwischen im Volltext bis zurück zur ersten Ausgabe durchsuchbar - kostenlos. Und wenn man mal auf einen Artikel in der FAZ stößt, der angeblich nur im kostenpflichtigen Archiv vorhanden ist (man suche z.B. nach „Reto Hilty“), sollte man erstmal mit Googles Site-Funktion suchen, bevor man’s glaubt (geht auch bei Yahoo über die erweiterte Suche oder bei Bing mit der Site-Funktion).

4 Responses to “Digitale Zeitungsarchive”

  1. Lina Lern Spiele Says:

    Gut zu wissen, dass es diesen Service kostenlos gibt. :)

  2. Searchfactory Says:

    Ist aber eher eine kurze Liste der F.A.Z. Als kleiner Tipp vielleicht noch dies:
    http://www.internetrecherche.ch/pressearchive
    (mit Schwerpunkt und Gruss aus der Schweiz)

  3. Uli Trum Says:

    Ich finde es super, dass heute so viel digital ist. Eben zum Beispiel Zeitungen, aber auch Branchebücher, sowie das Branchenbuch Niedersachsehn, wo man auch im Internet nachschlagen kann.

  4. Katharina Schmitz Says:

    Ich finde das auch sehr gut, vor allem Zeitungen im Internet lesen ist sehr bequem und man muss mein Abonnement haben und so, außer man will premium-Access, aber das baucht man ja nicht unbedingt.