Neuerscheinung „Die Datenfresser“

Profile sind nützlich, um uns gezielt zum Kauf (…) zu verleiten, uns effizienter zu verwalten und dazu, zukünftiges Verhalten zu prognostizieren“ - deswegen ist es zu einer Industrie geworden, Daten zu sammeln, Profile zu erstellen und zu verkaufen. Die Namen der entsprechenden Firmen kennt jeder - und viele nutzen sie in der Verwechslung, dies geschehe umsonst (statt unentgeldlich).

Das Treiben und die Perspektiven der Datenindustrie (und der Staaten) haben Constanze Kurz und Frank Rieger (beide Chaos Computer Club) in einem Buch dargestellt. Ein Vorab-Kapitel gibt es bei Zeit online.

Constanze Kurz/Frank Rieger:
Die Datenfresser. Wie Internetfirmen und Staat sich unsere Daten einverleiben und wie wir die Kontrolle darüber zurückerlangen.
Frankfurt am Main: S. Fischer Verlag, 2011.
272 Seiten. 16,95 Euro.
http://datenfresser.info/ .

Der Informationstreibstoff von Google & Co.
Daten, Algorithmen und ihre Profiteure - Wie Internetfirmen und Staat sich unsere persönlichen Daten einverleiben. Ein Vorabkapitel aus dem Buch „Die Datenfresser“.
Von Constanze Kurz und Frank Rieger. - Zeit online, 12.04.2011
http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2011-04/datenfresser-kurz-rieger?page=all .

Tags: , , ,

Comments are closed.