Library of Congress archiviert Tweets

Wer twittert, sollte künftig noch besser überlegen, was er schreibt. Denn Löschen wirkt nicht mehr. Zwar kann man auf Twitter nach wie vor löschen, aber alle (öffentlichen) Kurznachrichten („Tweets“) werden künftig von der Library of Congress (LoC) archiviert - derzeit sind das um 170 Milliarden Nachrichten. Soweit ein Whitepaper der Washingtoner Bibliothek, dass diesen Monat publiziert wurde.

Die Archivierung geschieht in Übereinkunft mit Twitter, die Suchmöglichkeiten werden aufgrund der vorhandenen Metadaten bedeutend detailreicher sein als bei Twitter selbst. Derzeit ist das Archiv noch nicht öffentlich nutzbar, aber das scheint nur eine Frage der Zeit.

Dass die Nationalbibliotheken beginnen, Publikationen im Netz zu archivieren, deutet sich schon lange an. Es braucht halt seine Zeit. Aus der Perspektive von Rechercheuren ist das grundsätzlich positiv zu bewerten.

Update on the Twitter Archive At the Library of Congress
LoC, January 2013 (PDF-Datei, 5 S., 157 KB)

Update on the Twitter Archive at the Library of Congress
by Erin Allen. - LoC Blog, 04.01.2013

The Library and Twitter: An FAQ
by Matt Raymond. - LoC Blog, 28.04.2010

Twitter Donates Entire Tweet Archive to Library of Congress
by Matt Raymond. - LoC, 15.04.2010

Alle Tweets ab ins Archiv
Die Library of Congress archiviert 170 Milliarden Tweets. Das soll aber noch nicht alles sein
.
Von Harald Taglinger. - telepolis, 14.01.2013

Tags: , , ,

Comments are closed.