Security-Artikelserie und Crypto-Party der Zeit online

Do., 28.02.2013, Berlin, Redaktion Zeit online.

Patrick Beuth, Redakteur im Ressort Digital bei Zeit online, hat in einer kurzen Serie die wichtigsten Werkzeuge für Anonymisierung und Verschlüsselung vorgestellt. Die Beiträge seiner Serie Mein digitaler Schutzschild sind sehr lesbar und anwendungspraktisch verfasst.

Vorgestellt werden:

Beuth betont: „Alle von mir getesteten Werkzeuge sind legal. Und sie sind, auch wenn sie etwas kompliziert erscheinen und ihnen teilweise der Ruf anhaftet, vor allem von Kriminellen genutzt zu werden, für den alltäglichen Gebrauch konzipiert. Ich betrachte ihren Einsatz als digitalen Schutzschild, mitunter als digitale Notwehr.“ Er verschweigt nicht, dass es weitere Möglichkeiten der digitalen Selbstverteidigung gibt, aber die Beiträge (mit hilfreichen Links) ist für Leser eine verständliche und nützliche Einführung in das Thema.

Nach dem Vorbild der so genannten CryptoPartys veranstaltet ZEIT ONLINE am 28. Februar 2013 ab 18 Uhr einen Workshop im Veranstaltungsraum in der Redaktion in Berlin. Redakteur Patrick Beuth und die Organisatoren der Berliner CryptoPartys laden die Leserinnen und Leser von ZEIT ONLINE ein, ihre Notebooks mitzubringen und die in der Serie vorgestellten Programme einzurichten und zu testen.

Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist erforderlich:
http://de.amiando.com/crypto_zeitonline1.html
Bei der Registrierung werden Name und E-Mail-Adresse abgefragt - wer anonym bleiben möchte, kann einen Fantasienamen angeben. Die E-Mail-Adresse, die Sie angeben, dient nur dazu, um Sie über eventuelle kurzfristige Planänderungen informieren zu können. Im Sinne der CryptoPartys können Sie auch eine anonyme E-Mail-Adresse verwenden. Der einfachste Weg, um die Adresse von der eigenen Identität zu entkoppeln, ist, sie in einem Internetcafe zu registrieren und auch nur dort zu nutzen. Bequemere Wege der Anonymität werden auf der Party selbst vorgestellt.

Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Einnahmen aus dem Getränkeverkauf gehen an das Tor-Projekt.

Tags: , , ,

One Response to “Security-Artikelserie und Crypto-Party der Zeit online”

  1. Uta Says:

    Ich finde diese Veranstaltungen toll. War auch im Januar auf einer in Berlin Neukölln. Kann ich wirklich nur empfehlen, und da das ganze kostenlos ist, kann man ruhig mal vorbeischnuppern. Anmeldung, wie ihr das auch schon geschrieben habt ist natürlich erwünscht.