Archive for the ‘Termine’ Category

nr-Jahrestreffen: Das Programm ist online

Friday, May 17th, 2013

Das Pogramm des kommenden Jahrestreffens des netzwerk recherche ist online, zu finden unter netzwerkrecherche.org.

In diesem Jahr führt die Konferenz „von Journalisten für Journalisten“ das Motto „Schlechte Zeiten! Gute Zeiten! Aufbruch im Umbruch“. Getagt wird am Freitag und Sonnabend, dem 14. und 15 Juni 2013 wie immer beim NDR Fernsehen in Hamburg.

Für die Leser dieses Blogs dürften die Panel „Computer & Recherche“ und „Recherche praktisch“ von besonderem Interesse sein.

Soweit machbar, werden die Workshops hier dokumentiert.

Da das netzwerk recherche wieder mal während der Schafskälte zusammenkommt, ist mit gutem Wetter nicht wirklich zu rechnen.

Verleihung der deutschen BigBrotherAwards am 12. April

Wednesday, April 3rd, 2013

Fr., 12.04.2013, 18:00 Uhr, Bielefeld in der Hechelei (heißtwirklichso!).

Die BigBrotherAwards wurden ins Leben gerufen, um die öffentliche Diskussion um Privatsphäre und Datenschutz zu fördern – sie sollen missbräuchlichen Umgang mit Technik und Informationen zeigen. In Deutschland werden sie seit dem Jahr 2000 vom Verein „digitalcourage e.V.“ (vormals FoeBuD) vergeben.

(more…)

Data Harvest Konferenz in Brüssel

Friday, April 20th, 2012

Data Harvest Konferenz in Brüssel von Sonntag bis Dienstag, 6. bis 8. Mai 2012 in Brüssel, Erasmushogeschool, 70 Zespenningenstraat.

Journalismfund.eu, Wobbing.eu und Farmsubsidy.org laden zur „Data Harvest“ Konferenz. Sie bietet Journalisten und Programmierern aus Europa beste Gelegenheiten grenzüberschreitend Kontakte zu knüpfen, sich zu vernetzen, das eigene Wissen zu mehren und auch konkrete Projekte voran zu bringen.

Themenschwerpunkte sind Informationsfreiheitsgesetze und wie man an Daten kommt („Wobbing“), wie man die Daten verarbeitet und visualisiert („Journo Lab“), zudem werden erfahrene Journalisten Werkzeuge und Methoden in praktischen Workshops vorstellen. Ebenso werden die neuen Datenschätze von Farmsubsidy und deren Anwendungsmöglichkeiten vorgestellt.
Referenten sind u.a. Brigitte Alfter, Helena Bengtson, Stefan Candea, Christina Elmer, Thommy Kaas, Nils Mulvad und Paul Myers.

Teilnahmegebühr:
70,- Euro (für die Konferenz und zwei Mittagessen (Montag und Dienstag), zu überweisen an IBAN: BE17 7330 5268 9521 / SWIFT-BIC: KREDBEBB / KBC Bank).

Anmeldungen bis zum 27. April an:
administration@journalismfund.eu - Bewerbungsschluss ist der 27. April!

Detailinformationen, Programm und Liste vorgeschlagener Hotels:
http://www.wobbing.eu/news/data-harvest-conference-2012 .

Konferenz „Informare“ in Berlin

Wednesday, April 20th, 2011

Auf der diesjährigen Konferenz „Informare“ (Claim: Mehr WISSEN. Besser Entscheiden.) wird es neben der ‘klassischen’ Konferenz auch Workshops und eine „Lange Nacht der Suchmaschinen“ geben, ferner Ausstellungen und ein Barcamp. Themen der Konferenz sind Informationsbereitstellung, Informationsbeschaffung und Wissensvermittlung im digitalen Umfeld, und zwar aus technischer, organisatorischer, politischer und gesellschaftlicher Sicht.
(more…)

Suchmaschinen zwischen Informationsfreiheit und Wissensmacht

Tuesday, January 18th, 2011

Drastische Veränderungen im Internet: zunehmend bestimmen die ‘Global Player’ die Regeln. Wie können oder müssen Rechtssysteme darauf reagieren? Wer definiert neue Spielregeln? Wie müssen solche Regeln aussehen, ohne die Kreativität im Netz zu behindern?

Diese Fragen thematisiert eine Fachkonferenz an der Uni Göttingen am 28.01.2011, dem Europäischen Datenschutztag 2011. Nach einer grundlegenden Erörterung von Funktionsweise und Geschäftsmodell von Suchmaschinen werden marken-, datenschutz- und medienrechtliche Aspekte erörtert und von Wissenschaftlern, Datenschutzbeauftragten und Vertretern des Unternehmens Google diskutiert. Die Veranstaltung findet in der Paulinerkirche, Papendiek 14 in Göttingen statt und dauert von 9.00 bis 16.30 Uhr.

Bereits am 27.1. erörtern die Veranstalter in ihren öffentlichen Antrittsvorlesungen ab 16.15 Uhr in der Aula am Wilhelmsplatz in Göttingen die Themen “Internet-Suchmaschinen im Fokus des Kartellrechts” (Prof. Körber) bzw. “Vertrauensschutz und geistiges Eigentum am Beispiel der Suchmaschinen” (Prof. Wiebe).

Veranstaltet wird die Tagung von den Professoren Torsten Körber und Andreas Wiebe an der Georg-August-Universität Göttingen. Sie wird durch den Universitätsbund gefördert.

Anmeldungen bis bis zum 20.01. erbeten:
http://www.uni-goettingen.de/de/198986.html

Data Driven Journalism: Versuch einer Definition

Tuesday, April 20th, 2010

Lorenz Matzat hat vergangene Woche im Blog des Open Data Network den folgenden Versuch einer Definition vorgestellt. Wir veröffentlichen den Text mit freundlicher Genehmigung; er steht unter der Lizenz CC-by-sa/3.0/de. Matzat wird Gast eines Workshops beim Jahrestreffen des Netzwerks Recherche sein, dass am 9. und 10. Juli in Hamburg stattfindet. Den genauen Termin geben wir bekannt, soblad er feststeht.

Das Internet ist nicht arm an Buzzwords – Schlagworten, die für einige Zeit Konjunktur haben und sich eben etablieren oder wieder verschwinden. Data Driven Journalism (DDJ) geistert vermehrt seit vergangenem Jahr durch das Web. Im März 2009 startet die englische Tageszeitung The Guardian auf ihrer Website das Datablog; es ist eingebettet in einen Datastore und dürfte bislang als Referenz für DDJ gelten. Einer breiteren Öffentlichkeit wurde das Thema „Datenjournalismus“ in Deutschland durch die Zeitschrift „M – Menschen Machen Medien“ im März 2010 näher gebracht. Im Periodikum des Fachbereichs Medien der Gewerkschaft ver.di mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren ging es um die „Spannende Recherche im Netz“.

(more…)

Erster Open Data Hackday in Deutschland - am 17. und 18. April in Berlin

Tuesday, April 6th, 2010

Hacks 4 Democracy - Open Data Hackday ist die Überschrift, unter der das Open Data Network seine Veranstaltung ankündigt, die einem BarCamp bzw. Hackathon ähnlich sein soll. Es wird darum gehen, Daten zu erschließen, auszuwerten, zu visualisieren und mit anderen Informationen zu mischen. „So entstehen neue Webseiten, Anwendungen und Prototypen für Transparenz und Partizipation“, wie es auf der Website heißt. Und weiter:

Mit dem Opendata Hackday “Apps 4 Democracy” wollen wir einen Beitrag dazu leisten Daten aus Politik und Verwaltung öffentlich zugänglich zu machen.

Die Veranstaltung soll dabei in erster Linie praxisorientiert sein:

Der Ideenwettbewerb ist eröffnet: Wer hat die besten Ideen für Webseiten / Apps / Visualisierungen / Mashups um die Daten der öffentlichen Verwaltung zugänglich zu machen und so dazu beizutragen Verwaltung und Regierung offen, transparent und bürgernah zu gestalten?

Und, wie der Gründer des Open Data Networks, Daniel Dietrich, in seiner Ankündigungsmail schreibt: „Caution: This event is „hands on“ - if you prefer to talk about what could be done by others you might get lonely ;)“

Hacks 4 Democracy - Open Data Hackday:
http://opendata.hackday.net/

Am 17. & 18. April 2010

Samstag, 17. April, in der Kalkscheune
Johannisstr. 2
10117 Berlin

Sonntag, 18. April, im Upstream – Agile
Adalbertstrasse 7-8
10999 Berlin

Der Open Data Hackday wird gefolgt vom Open Democracy Camp, das am on 8. & 9. Mai stattfinden wird, ebenfalls in Berlin.

Da kann man gespannt sein, welche neue Dynamik das Thema jetzt bekommen wird, welche Daten zur Verfügung stehen und was damit gemacht werden kann.

vfm-Seminar „Dokumentation und Archivierung von Web-Content“

Sunday, July 19th, 2009

Seminar des Vereins für Medieninformation und Mediendokumentation (vfm) vom Dienstag, 29. September bis Donnerstag, 01. Oktober 2009 im Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland in Bonn: „Dokumentation und Archivierung von Web-Content“.

Die Referate in Auswahl:

  • Archivierung des Web-Contents von Medienunternehmen. Ein Anforderungsprofil aus journalistischer Sicht. Referent: Toni Siegert, Bayerischer Rundfunk
  • Architektur eines modernen Web-Content-Managementsystems. Referent: Dr. Thomas Bastian, Deutsche Welle
    Archivierung der Online-Angebote der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten. Ein Werkstattbericht aus dem ZDF und der ARD/ZDF-Arbeitsgruppe „Webarchivierung“. Referent: Dr. Stefan Hertrampf, ZDF
  • Das Archiv als Content-Produzent. Referent: Dr. Hauke Janssen, Spiegel
  • Archivierung von Web-Content und Verwendung von Archivmaterial im Web aus juristischer Sicht. Referent: Peter Wiechmann, Südwestrundfunk

Die Teilnahmegebühr beträgt 580,- Euro.

Seminarflyer zum Download (PDF-Datei, 2 S., 324 KB)

5. Digitales Aikido: Zensur umgehen

Saturday, July 11th, 2009

Die German Privacy Foundation (GPF) lädt zum fünften Mal zu ihrer lehrreichen Seminarreihe „Digitales Aikido“. Am Do., 16.07.2009 ab 19:30 Uhr geht es bei dotplex (Gotenstr. 21, 10829 Berlin) um Zugangserschwernis Zensur und wie man sie umgeht. Um Anmeldung wird gebeten.

Datenschutz-Sommerakademie in Schleswig-Holstein

Saturday, July 4th, 2009

Die diesjährige Sommerakademie des Unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) thematisiert den Arbeitnehmerdatenschutz. Das als Frage formulierte Motto Arbeitnehmer - Freiwild der Überwachung? haben Konzerne wie die Bahn, die Telekom und Lidl in den vergangenen Jahren ja eindeutig beantwortet.
(more…)