Dirk Lewandowski bloggt

Oder wie man das Verb auch immer schreibt… Jedenfalls hat der Düsseldorfer Forscher, der das ausgezeichnete Buch „Web Information Retrieval“ geschrieben hat (das übrigens kostenlos zu lesen ist), nun ein eigenes Weblog. Da steht viel Technisches drin, aber für die Freunde der Online-Recherche wird sich das Blog bestimmt zu einem Muss entwickeln: Suchmaschinenforschung - Kommentare und Einschätzungen von Dirk Lewandowski. Von nun auch hier in der Blogroll.

2 Responses to “Dirk Lewandowski bloggt”

  1. Diana Says:

    Wussten Sie, dass Herr Dirk Lewandowski zurzeit ein SEO-Projekt an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg (HAW) durchführt? Alle Projektteilnehmer sollten für den Suchbegrifff „Südzuffenhausener Gurkensalatsuppe“ Websites entwickeln. Ziel des Projekts ist es herauszufinden, mit welchen Methoden man eine bessere Rankposition bei den Suchmaschinenbetreibern Google, MSN oder Yahoo erreichen kann. Am 1. Juli 2008 ist Entscheidungstag. Gewinner ist das Team, dass den ersten Platz bei den jeweiligen Suchmaschinenbetreibern eingenommen hat. Nach dem Projekt sollen alle Teilnehmer einen Bericht schreiben, in dem die Methoden geschildert werden, die zu einem besseren Ranking geführt haben könnten. Bei Interesse werden wir, die selbsternannten „Gurkenfreaks“, den Bericht auf den folgenden Websites veröffentlichen:

    http://www.xn—sdzuffenhausener-gurkensalatsuppe-rpd.com/

    http://www.suedzuffenhausener-gurkensalatsuppe.pytalhost.net

    http://www.suedzuffenhausener-gurkensalatuppe-der-film.pytalhost.de/

  2. Jan Michael Ihl Says:

    Diana, dein Kommentar ist ja fast schon Spam - und wurde auch prompt vom Filter erwischt. Das geht hier nur ausnahmsweise durch, weil es der wissenschaftlichen SEO-Forschung dient …