Wenn Pressemeldungen nerven. Ein Grunzer

Kein Recherchethema im eigentlichen Sinn, ich bitte um Nachsicht. Aber ich muss das jetzt endlich mal loswerden:

Dass ich per E-Mail Pressemeldungen bekomme, darunter auch solche von mir unbekannten Organisationen, ist normal. An wen, wenn nicht an Journalisten, sollen die schliesslich sonst gehen. Aber wie wäre es, wenn mir der Absender wenigstens mitteilt, worum es überhaupt geht?

Da kriege ich seit Monaten den Müll einer Organisation, der [anonymisiert] so daherkommt:

Betreff: [kein Hinweis auf das Thema]
Text:
Liebe Kollegen, [ich bin nicht Ihr Kollege, Frau Pressesprecherin!]

im Anhang finden Sie die Pressemitteilung zum [Medium, kein Thema] Januar 2011 von [Absender], herausgegeben von der [Urheber], mit der Bitte um Beachtung.

Mit freundlichen Grüßen

[Name]
[Kontaktdaten]

**************************************************************

[Hinweis auf Websites der Absenderorganisation]

Diese E-Mail kann vertrauliche und/oder private Informationen enthalten.
Sollten Sie nicht der beabsichtigte Adressat sein oder diese E-Mail
fälschlicherweise erhalten haben, informieren Sie bitte umgehend den
Absender und vernichten diese E-Mail. Jegliche unerlaubte Vervielfältigung, Bekanntgabe oder Verbreitung des Inhalts dieser E-Mail ist strengstens untersagt.

This e-mail may contain confidential and/or private information. If you are not the intended recipient (or have received this e-mail in error) please notify the sender immediately and delete this e-mail. Any unauthorized copying, disclosure or distribution of the material in this e-mail is strictly forbidden.

Anhang:
Ein PDF, aus dessen Name nicht auf den Inhalt zu schliessen ist.

Von der blödsinnigen und unwirksamen Angstklausel am Ende der Mail mal abgesehen (die länger als der eigentliche Text ist) und nach einer Pressemeldung ein wenig deplatziert daherkommt…

Was soll das, mir eine Mail „mit der Bitte um Beachtung“ zu schicken, ohne mir mitzuteilen, worum es geht?

Liebe Frau Pressesprecherin, die Chance, dass ich Ihr PDF öffne, liegt bei exakt null Prozent, da ich es bereits reflexartig gelöscht habe.

Falls Sie vor dem nächsten Versand einer PM Zeit haben, gucken Sie mal in meine Hinweise für den erfolgreichen Versand von Pressemeldungen per E-Mail.

Lernen Sie Ihr Handwerk oder lernen Sie Schweigen!
Grunz!

Comments are closed.